East Quay, Watchet

East Quay. Watchet

In Watchet, Somerset, UK wurde für das Onion Collective CIC – ein lokales, von Frauen geführtes, gemeinnütziges Unternehmen – ein neuer Standort für die Kreativ-Community fertiggestellt.

East Quay ist ein neues Zentrum für die Kultur der Region, betrieben von Onion Collective CIC, einem lokalen, von Frauen geführtem gemeinnützigem Unternehmen. Es entstanden dort 2 Galerien für zeitgenössische Kunst, 11 Künstlerateliers, eine Papiermühle, eine Geologie-Werkstatt, ein Druckstudio, ein Restaurant, Seminarräume und 5 über das Dach des Gebäudes verteilte Wohneinheiten.

Das von Ellis Williams und Invisible Studio entworfene Zentrum lässt sich sowohl von der umgebenden Hafenanlage als auch von der natürlichen Landschaft inspirieren. Ein massiver Sockel spiegelt die Hafenmauer und die nahe gelegenen Klippen wider und beherbergt den Empfang, die Galerie, das Restaurant und die Künstlerateliers. Eine Außentreppe führt in die obere Etage, die direkt mit den Küstenwegen verbunden ist. East Quay wird dadurch zu einem offenen Ort, den man erklimmen, durchqueren oder erkunden kann. Das Restaurant im Erdgeschoss öffnet sich zu einer neuen Terrasse für alle, auf der Einheimische und Besucher gleichermaßen sitzen und die Aussicht auf die Stadt, die Boote im Jachthafen und das Meer dahinter genießen können.

Über dem Sockel befindet sich eine Reihe charakteristischer und eigenwilliger Strukturen, die sich auf die eklektischen und oft ungewöhnlichen Gebäude in Watchet beziehen. Diese sind mit einfachen, robusten Materialien verkleidet, als Anspielung auf den industriellen Charakter des Hafens. Die größeren Elemente beherbergen Werkstätten für Handwerker und Künstler sowie den Creator Space – eine einzigartige Lernumgebung, die von Schülern der 8. Klasse der örtlichen Schulen in Zusammenarbeit mit den jungen Architekten PEARCE+Faegan und der Umweltpädagogin Helen King entwickelt wurde.

Es wurden fünf Apartments geschaffen, von denen zwei auf Stelzen über dem Gebäude stehen und von abenteuerlustigen Übernachtungsgästen gebucht werden können, eine spannende Form der Unterbringung! Die Inneneinrichtung, die ebenfalls von PEARCE+Faegan entworfen wurde, spiegelt jeweils verschiedene Seiten von Watchet wider: Es gibt einen Tauschbörsen-Raum, einen Fantasie- und-Märchen-Raum, einen luxuriösen Industrie-Raum, einen Spiel-Raum und einen Raum für partizipative Kunst.

East Quay wird außerdem das ganze Jahr über Veranstaltungen anbieten, darunter Musik, Theateraufführungen, Kunstworkshops, Kurse und Filmabende, um für Unterhaltung in Watchet zu sorgen.

Das East Quay Arts Centre wurde durch den Coastal Communities Fund, den Arts Council England und den Culture Recovery Fund der Regierung finanziert: Cultural Capital Kickstart programme, Heart of the South West LEP’s Getting Building Fund, Magnox Socio-economic Fund und der NDA, Esmee Fairbairn Foundation und HPC Community Fund. Das 8,6 Mio EURO teure Gebäude soll die wirtschaftliche und kulturelle Erneuerung des Gebiets unterstützen. Es soll den Menschen einen Ort bieten, an dem sie sich treffen, diskutieren und an Aktivitäten teilnehmen können, die erforschen, wie eine bessere, stärker vernetzte Zukunft aussehen könnte.

“East Quay zeigt, wie lokale Gruppen die Erneuerung von Städten auf eine Weise vorantreiben können, die das Wohlergehen des Ortes fördert, sowohl im Hinblick auf die Menschen als auch auf den Planeten. East Quay ist spannend, weil es das beste und kreativste Denken aus der Gemeinde mit dem Fachwissen der Wirtschaft und dem öffentlichen Leben zusammenbringt. Es ist ein Beispiel dafür, wie gemeinschaftliches Denken den Weg zu einer besseren Zukunft für unsere Städte weisen kann.“

Georgie Grant, Co-Direktorin von Onion Collective

“Die Umsetzung eines Projekts vom frühen Entwurf in eine pragmatische bauliche Form, die alle zuvor gesammelten Überlegungen beibehält, kann eine beträchtliche Herausforderung sein, aber bei East Quay war dies etwas, das wir sehr genossen haben. Die Zusammenarbeit mit den Entwurfsteams und dem Bauherrn war zeitweise sehr intensiv, und die Komplexität und Detailgenauigkeit war außergewöhnlich hoch.

Das Verständnis und die Entwicklung der zahlreichen räumlichen Beziehungen, die Auswahl und Zusammenstellung der Materialien in Verbindung mit einer Reihe von Mieteranforderungen, die durch ein stets fortgeschriebenes Briefing erarbeitet wurden, haben zu etwas ungeheuer Aufregendem geführt.”

Mark Anstey, Senior Associate bei Ellis Williams

East Quay. Watchet
East Quay. Watchet
East Quay. Watchet
East Quay. Watchet
East Quay. Watchet
East Quay. Watchet
East Quay. Watchet
East Quay. Watchet
East Quay. Watchet
East Quay. Watchet
East Quay. Watchet
East Quay. Watchet
East Quay. Watchet
East Quay. Watchet
East Quay. Watchet Site Plan
East Quay. Watchet Level 00
East Quay. Watchet Level 01
East Quay. Watchet Level 02
East Quay. Watchet Roof Plan
East Quay Watchet Section 01
East Quay Watchet Section 02
East Quay. Watchet Section 03
East Quay. Watchet Elevation 01
East Quay. Watchet Elevation 02

Featured Press
The Guardian
https://www.theguardian.com/artanddesign/2021/oct/20/watchet-east-quay-arts-centre-onion-collective

Icon
https://www.iconeye.com/architecture/east-quay-arts-centre-watchet

Dezeen
https://www.dezeen.com/2021/11/10/east-quay-arts-centre-watchet-onion-collective-invisible-studio/

Planungsteam
Architekten: Ellis Williams und Invisible Studio
Generalunternehmer: Midas Group
Bauingenieure: Momentum Engineers
Elektrotechnik: Troup Bywaters + Anders
Landschaftsarchitekten: LT Studio
Vermessung: MEA Clark
Akustik-Planung: Hepworth Acoustics
Access Consultant: Access IS
CDM: Lucion Services
Innenraumgestaltung und Ausstattung der Wohneinheiten: PEARCE+Fægan
Concrete Consultant: David Bennett Associates
Fotograf und Urheberrecht: Jim Stephenson Architectural Photographer and Film Maker