Dane Bank Einfamilienhaus

Dane Bank Residential

Auf dem Grundstück für dieses private Luxus-Wohnhaus hat früher ein Bungalow aus den 1920er Jahren gestanden. Dieser wurde für den Bau des neuen, zeitgenössischen Wohnhauses abgerissen. Das Design sieht moderne offene Grundrisse vor, an die die Bäder, Arbeits- und Schlafzimmer angegliedert sind.

Das neue Haus fügt sich in das bewegte Gelände des Grundstücks ein. Vom oben nach unten ist eine Reihe von Zwischengeschossen hintereinander angeordnet, die der Topografie des Gartens folgen. Einige Geschosse sind halb im Gelände verborgen. Dadurch wird der Einfluss des großen Hauses auf die Umgebungsbebauung minimiert.

Der größte Teil der Fassade ist mit einem Stehfalz-Fassadensystem aus Zink bekleidet. In einem Rücksprung, welcher den Eingangsbereich markiert, soll die Wandbekleidung mit Holz-Verbundstoffen ausgeführt werden. Das Holz schafft einen weichen Übergang zu der natürlichen Umgebung. Es soll die Bäume und die Hecken auf dem und rund um das Grundstück wiederspiegeln und den Entwurf dadurch gut integrieren.

Durch die Glasfront auf der Gartenseite ergeben sich weite Blicke zu den Bäumen und dem Bachufer. Das unterste Geschoss ist rustikal verputzt, was die Beziehung des Gebäudes zum Gelände noch verstärkt. Auf dem Dach befindet sich eine extensive Dachbegrünung, die das Gebäude in den Garten einbindet und zudem wichtige Wasserrückhalte- und Dämmfunktionen übernimmt.