Nikki Hills

Herzlichen Glückwunsch an Nikki Hills, Ressortleiterin Landschaftsarchitektur bei EWA. Sie wurde kürzlich zum Jury-Mitglied für die Green-Flag Awards benannt.

Mit der Auszeichnung “Green Flag Award” werden hochwertige Parks und Gärten ausgezeichnet, seit 2010 auch in Deutschland. Durch das zugrundeliegende Bewertungsschema wird die Qualität von öffentlichen, frei zugänglichen Grünanlagen verglichen. Hierbei spielen nicht nur ökologische Kriterien eine Rolle sondern ebenso Nutzung, Auslastung, Parkmanagement und Sauberkeit. Die Preise werden im Namen der britischen Regierung verliehen. Die Jury ist zuständig für die Durchführung. Die Mitglieder haben Expertisen in den Bereichen Naturschutz, Ökologie, Parkmanagement, Umweltschutz, Landwirtschaft oder in verwandten Disziplinen. Sie sind unabhängige Schiedsrichter, die die Grünflächen mit kritischem Blick von allen Seiten beleuchten und bewerten.

Als im Jahr 1997 die ersten Green Flags vergeben wurden, befand sich der Grüne Sektor in Großbritannien in einem desolaten Zustand. Nach Jahrzehnten der Unterfinanzierung waren viele einst stolze historische Parks und Gärten zu gefährlichen No-Go-Areas heruntergekommen, meist in sehr schlechtem Pflegezustand. Ziel der Auslobungen sollte es sein, allgemeingültige Parkmanagement-Standards zu setzen. Außerdem sollten Spenden generiert und die Besucherzahlen erhöht werden. Es funktionierte. Nachdem sich die Standards etabliert hatten, begannen auch andere Arten von Grünanlagen, sich für die Auszeichnung zu bewerben. Heute weht die Grüne Flagge über Parks, Friedhöfen, Erholungsanlagen, Kanälen, Wasserspeichern, Schul- und Universitätsgeländen, Krankenhausanlagen, Wohnanlagen, Naturreservaten und Kleingärten. Es gibt keine Größenbeschränkungen der Grundstücke, sie reichen derzeit von unter einem Hektar bis zu vielen tausend Hektar.

Zurzeit gibt es in Großbritannien 2047 Objekte, die mit der Grünen Flagge ausgezeichnet wurden. Achten Sie bei Ihrem nächsten Besuch im Grünen auf die Grüne Flagge!

Green Flag Award