X

Bürozugehörigkeit seit 13/7/92

Qualifikationen: BA Arch, Dipl. Arch, R.I.B.A.

Simon Ford wurde 1993 als Architekt registriert und hat seitdem weitreichende Erfahrungen an einer Vielzahl von Projekten unterschiedlichster Gebäudetypologien und Vergabeverfahren sammeln können.

Bei EllisWilliams Architects liegt seine Verantwortlichkeit vor allem im Bildungssektor, hier besonders im Segment der Berufsschulen. Zudem konnte er in den letzten Jahren zahlreiche Projekte aus dem Freizeitsektor realisieren, wie zum Beispiel das multifunktionale Zentrum für Jugendliche „The Fuse“ in Trafford, das mit dem Mixology Award 2011 ausgezeichnet wurde.

In den letzten 12 Jahren hat Simon Ford mit zahlreichen Berufsschulen an der Entwicklung von neuen, qualitativ hochwertigen Projekten zusammengearbeitet. Er war hierbei auch für die Vorbereitung der notwendigen Antragsformulare für das Learning & Skills Council zur Finanzierung der Hochschulen verantwortlich.

 

X

Bürozugehörigkeit seit 1998 bzw. 2003
Qualifikationen: BA (Hons), DipArch, MA ARB RIBA Client Advisor

Robert Freeman kam nach Abschluss seines Studiums an der Sheffield University zu EllisWilliams Architects. Er war maßgeblich an der Gestaltung und Realisierung des Baltic Centre for Contemporary Art in Gateshead, Nordost-England, beteiligt. Als leitender Architekt war er bei dem Cornerstone Arts Centre in Didcot, GB, für die Abstimmung der Projektziele mit den lokalen Behörden und Künstlergruppen verantwortlich. Gemeinsam mit der Künstlerin Jacqui Poncelet arbeitete er an der Gestaltung des Gebäudes, präsentierte den Entwurf den Behörden und der Öffentlichkeit und war in der Bauleitung tätig.

Er verfügt zudem über umfangreiche Erfahrung in der Planung von Oberschulen und Weiterbildungseinrichtungen, wie unter anderem der Southampton City College Campus. Hier wurden moderne Kunst- und Medienbereiche geschaffen, deren Neu- und die Umbauten alle die BREEAM-Auszeichnung „Excellent“ erhielten (BREEAM ist ein Zertifizierungssystem zur Bewertung der Nachhaltigkeit von Gebäuden).

Robert Freeman ist ein von der RIBA anerkannter Client Advisor. In dieser Eigenschaft begleitet er Bauherren vom frühesten Stadium ihrer Projekte an als externer und unabhängiger Berater. Er war zudem Mitglied der EWA-Arbeitsgruppe, welche vom Arts Council förderfinanzierte Bauvorhaben geprüft hat.

 

 

X

Joined EWA in: 1998

Qualifications: BA(Hons) BArch ARB 

Louise joined Ellis Williams after graduating from the University of Liverpool and was promoted to Associate in 2007. She has developed her skills working on new build and remodelling projects of varying values, sizes and procurement types within the arts, residential, education, sport and leisure sectors, successfully delivering projects such as Storyhouse Theatre Chester, Northwich Memorial Court, Ellesmere Port Sports Village, Q3 Academy and Leeds City College. She has been involved in extensive research into the design, development, funding and procurement of schools and colleges as a Technical Advisor and particularly enjoys the challenges of the stakeholder engagement and consultation process.

As a member of the Sport England Lottery Monitoring team, she developed an extensive knowledge of sports design and construction, one of many fields of interest, which has overlapped into her current project work including the Chester Watersports Hub.  Louise is a member of the Ellis Williams‘ Marketing and Business Development Group.

X

Bürozugehörigkeit seit 2016
Qualifications BA (Hons) DipArch ARB

Tim Brown ist Direktor unseres Londoner Büros. Er bringt durch seine preisgekrönten Projekte auf regionaler und nationaler Ebene einen großen Erfahrungsschatz mit. Von der städtebaulichen Planung für z.B. Universitäten bis hin zu einer maßgeschneiderten Detailplanung verfügt er über eine große Kompetenz.

Im Bildungssektor spezialisiert auf die Bereiche Hochschulen und Erwachsenenbildung, ist Tim Brown in die Entwicklung von neuen Standards und Gestaltungsprinzipien eingebunden.

Er ist bewandert im Umgang mit Bauherren und Bauherrengruppen und findet unkomplizierte Lösungen für komplexe Situationen.

Tim Brown ist maßgeblich beteiligt am stetigen Informations- und Wissensaustausch sowohl innerhalb unseres Büros als auch in der Zusammenarbeit mit externen Partnern. Diese Möglichkeiten der Weiterbildung befähigen unser Bildungssektor-Team, sich kontinuierlich zu verbessern und immer auf dem neuesten Stand der Technik zu bleiben.

 

X

Bürozugehörigkeit seit 2014

Qualifikationen: BA. Dip LA, MBA, Tech.Cert. (Arbor.A.) CMLI

Durch Ihre 25jährige Berufserfahrung in der Landschaftsarchitektur ist Nikki Hills in der Lage, alle Leistungsphasen von den ersten Entwürfen bis zur Fertigstellung abzudecken. Sowohl im Team als auch alleine hat sie viele fachübergreifende Projekte bearbeitet. Zu ihrem Portfolio zählen z.B. Stadtparks, öffentliche Freiräume, Maßnahmen der Stadterneuerung, Freiräume von Schulen und Bildungseinrichtungen, Gartendenkmalpflege, Hausgartenplanung, Sportanlagen, Kunstausstellungen im öffentlichen Raum und Freizeitanlagen.

Nikki Hills ist eine kreative Landschaftsarchitektin mit einem tiefgreifenden Verständnis für ökologische Zusammenhänge und die Besonderheiten der Orte, die wir planen. Ihr Fachwissen, ihre Vorstellungskraft und ihre Visionen bereichern unsere Projekte, egal in welchem Maßstab. Kenntnisse über Naturwissenschaft, Gartenbau, Biodiversität, nachhaltige Regenwasserbewirtschaftung, Naturschutzrecht und strategische Landschaftsplanung sind die Basis Ihres Könnens. Ihre Leidenschaft für Außenräume bezieht sich sowohl auf natürliche als auch auf gebaute Anlagen. Ökologische Vielfalt in die Projektarbeit mit einfließen zu lassen und so für den Bauherrn das Potential seines Grundstücks bestmöglich auszuschöpfen ist ihr Ziel. Nach Ihrer Auffassung hat die Gestaltung von Freiräumen großen Einfluss auf das Wohlbefinden der Menschen und auf die sozialen Interaktionen der Nutzer. Von dieser Gesinnung lässt sie sich bei Ihrer Arbeit leiten.

Nikki Hills ist Prüferin am Landscape Institute in Großbritannien für das dortige „Pathway to Chartership“ – Programm.

X

Richard Alonso; Associate

Joined EWA in: 2000

Qualifications: BA (Hons) Dip Arch ARB

Richard qualified in 1997 and initially gained experience on commercial and leisure projects in central London prior to joining EWA. Since joining the practice, Richard has worked primarily in the education sector on projects from inception to handover. Especially on large, phased and complex projects on live sites. He is skilled in leading and coordinating the design team, contract administration and developing a close working relationship with all parties and nurturing a team ethic in order to deliver projects of the highest standard, within budget and on programme that exceed expectations.

Richard is currently working on various projects on the Girls’ Day School Trust framework, which range from large and complex new build and remodelling projects to smaller refurbs on tight summer construction programmes. Current and recently completed projects include Notting Hill & Ealing High School, Blackheath High School, Howells School Llandaff, Oxford High School, Northwood College and St Helens College. Richard also oversees IMS in the London office.

X

Bürozugehörigkeit seit 24/2/92
Qualifikationen: BA Hons Arch, Dip Arch. ARB, RIBA

Als Managing Director ist Julian Baker für die Definition und Umsetzung der strategischen Ausrichtung von EWA verantwortlich. Ihm obliegt die Unternehmensführung aller fünf Bürostandorte.

Julian ist passionierter Teamarbeiter, zugleich hebt er die Leistung des Einzelnen als Beitrag innerhalb des Design-Prozesses stets hervor. Das Firmenethos gründet darauf, dass alle in der Kunst des Gebäudeentwurfes Beteiligten engagiert, neugierig und begeisterungsfähig sind.

Julian verfügt über eine umfassende Erfahrung in den Bereichen Gewerbebau, Freizeit- und Bildungsbauten. Er zeichnet verantwortlich für eine Reihe von preisgekrönten Projekten in den vergangenen Jahren, unter anderem für das Tower House in Lymm und den neuen Campus des Newcastle under Lyme Colleges.

Sein besonderes Interesse gilt dem Design der Kinos. In diesem spezialisierten Bausektor hat er in den letzten zwanzig Jahren Projekte für viele namhafte Kinobetreiber bearbeitet. Für den Betreiber Odeon ist er als einer der Haupt-Designer tätig, kürzlich wurde unter seiner Leitung das Odeon-Flagship-Kino in Milton Keynes fertiggestellt.

Julian ist Mitglied von zahlreichen Design-Ausschüssen, in den letzten Jahren gehörte er der Jury für die Vergabe der RIBA Awards an.

X

Joined EWA in: 1983

Qualifications : BA(Hons) BArch ARB RIBA

 

X

Bürozugehörigkeit seit 2001
Qualifikationen: BA(Hons) BArch ARB

Anfang 2017 wurde Neil Adshead Director des neueröffneten Bürostandorts von Ellis Williams in Manchester.

Seit Oktober 1996 ist er als Architekt der Englischen Kammer gelistet. Im Anschluss hat er 5 Jahre Erfahrung im Entwurf und der Projektdurchführung von Gewerbebauten gesammelt, bevor er 2001 zu EllisWilliams Architects kam. Hier wollte er seine Kenntnisse über Bauten des Bildungswesens erweitern und hat als Projektarchitekt an einer Reihe von Neubau- und Sanierungsprojekten unterschiedlicher Größenordnung mitgearbeitet. Hierzu gehören das Liverpool Community College, das West Cheshire und das Stroud College.

Neil Adshead konnte hierbei viel Erfahrung im Umgang mit Bauherren, Planungspartnern und ausführenden Firmen sammeln und so sein Verständnis über alle Ebenen der Gestaltungs- und Bauprozesse vertiefen.

2005 wurde Neil Adshead zum Associate befördert. Er war seitdem in Projekte des Lancashire Building-Schools-for-the-Future-Programms involviert und hat hierbei Teams in allen Planungsphasen geleitet.

Durch das Lancashire BSF-Programm hat er zudem die komplexen Vergabestrukturen privater Finanzierungsinitiativen kennengelernt, welche öffentliche Bauherren und Architekten durchlaufen müssen, um Zuschüsse zur Realisierung anspruchsvoller Gebäude zu erhalten.
Vor Kurzem war Neil Adshead mit der Projektleitung für das angesehene National Cycling Centre in Manchester betraut. Die zusätzliche Halle für eine BMX-Bahn neben dem bestehenden Velodrom sollte die Trainingsmöglichkeiten der britischen Radsportler für die kommenden Olympischen Spiele sicherstellen. Gleichzeitig war das Projektziel, dass auch die Öffentlichkeit in den kommenden Jahren von der Anlage profitieren kann.

 

 

X

Bürozugehörigkeit seit 1996
Qualifikationen: Dipl.-Ing. Architekt

Dieter Pfannenstiel ist eingetragenes Mitglied der Architektenkammer Berlin und verfügt über 20 Jahre Berufserfahrung als Architekt. Er leitete sein eigenes interdisziplinäres Büro bevor er 1996 Ellis Williams Architects beitrat.

Herrn Pfannenstiels gestalterischer Schwerpunkt liegt in den Sektoren Wohnungsbau, Einzelhandel und Freizeitbauten mit besonderem Akzent auf Modernisierungen, Innenraumgestaltung und Barrierefreiheit.

Im Jahr 2006 wurde er zum Direktor ernannt. Zusätzlich zur Leitung des Berliner Büros und den damit verbundenen Aufgaben des Managements und Marketings berät er Bauherren, die in einem sich verändernden politischen Umfeld die Investment-Möglichkeiten in Deutschland wahrnehmen wollen. Über die Erweiterung unserer Geschäftstätigkeiten in Deutschland hinaus pflegt und betreut Herr Pfannenstiel Kontakte aus Osteuropa, im Besonderen in der Region Georgien.

Herr Pfannenstiel ist von der Architektenkammer Berlin geprüfter Sachverständiger für barrierefreie Gebäude- und Stadtplanung.

X

Bürozugehörigkeit seit 1999
Qualifikationen: Dipl.-Ing. Architekt. Mitglied der Architektenkammer Berlin seit 2008.

Herrn Gablers erste Projekte umfassten die Mitarbeit an der Planung für das Hyatt Hotel in Hamburg, an verschiedenen Wohnungsbauprojekten und der Sanierung und Umnutzung eines denkmalgeschützten Bahnhofs in Leverkusen.

Seit seinem Büroeintritt bei EWA konnte er seine Erfahrungen im Bereich Büro- Interior Design durch internationale Bauherren wie Ebay, Dell, Bookin.com etc. stetig erweitern und in verschiedenen Ländern unter Beweis stellen. Weiterhin arbeitete er an der Neu- und Umbau-Planung von Kinos, Schulen, Entertainment-Centern, Bürogebäuden und Wohngebäuden in Deutschland und Großbritannien.

Im Jahr 2007 wurde Herr Gabler zum Associate ernannt. Seine Rolle besteht seitdem in der Führung von Design-Teams in allen Phasen des Design-Prozesses, von ersten Machbarkeitsstudien und der Entwicklung von Planungskonzepten bis hin zur Schlussabnahme von Bauleistungen. Sein besonderes Augenmerk gilt dem ganzheitlichen Anspruch an Architektur – von A wie Akustik bis Z wie Zonierung.

Herr Gabler ist ein qualifizierter Sicherheits- und Gesundheits-Koordinator (SiGeKo). Seit 2010 ist er auch zertifizierter Gebäude-Energieberater.

X

Joined Ellis Williams in: 2002

Qualifications: Architect CPAU (Argentina), Architect RAIA (Australia), Architect RIBA (UK)

Pablo studied at the prestigious BA University where he also taught Design and Urban Design. While in Buenos Aires he won three prizes in design competitions and a scholarship for a design workshop with Peter Eisenman.

In 1995 he moved to Australia where he won several design awards and acted as Juror for the Awards programme and Speaker at conferences.

In 2002 he moved to England where he joined Ellis Williams Architects and started to design and deliver projects in the master planning, arts and education sectors, including Longley Park Sixth Form College and Mostyn Gallery which  won RIBA Awards in 2005 and 2011 respectively.

He was lead designer for the Manchester Building Schools for the Future programme where he developed the concept of Agile Learning Spaces which was successfully deployed.

He has a long held interest in public and social spaces and how they can be designed to stimulate social interaction and participation. For Pablo this is relevant when designing masterplans or public buildings, as in the case of his designs for Abraham Moss Centre and Gorton Educational Village.

In 2007 Pablo started leading Ellis Williams’ own design review panel, playing a key role in the office’s constant strive for design excellence.

 

X

Rob Plant: Associate

Joined Ellis Williams: 1999

Qualifications: BA(Hons), BArch., Dipl.Urb.Des, ARB

Rob has over 25 years chartered experience over which time he has developed close working relationships with the clients and all members of the design team in order to deliver in excess of 30 successful educational and leisure schemes projects.

Amongst his strengths is the ability to scope out the most feasible design options at project outset and the experience to select a successful and innovative approach. In terms of delivery he is able to employ an extensive skill-set, ensuring the successful design and delivery of projects through all stages of the procurement process. He is experienced with a range of procurement routes including traditional, design & build and NEC 3 PSC contracts.

Rob has been responsible for the Practice CPD since 2001 and is the Practice Passivhaus and Sustainability Lead, becoming qualified as a Certified Passive House Designer in 2011 (Passivhaus Institut, Germany).

X

Joined Ellis Williams : 2001

Qualifications : BA(Hons) DipArch ARB

Hugh has been practicing as an architect since finishing university in 1995. He moved to Ellis Williams after working for a number of smaller practices in Ireland that mostly specialised in one-off house design and residential work. It was in Ireland that he became interested in design for education and chose to move to Ellis Williams to further develop his expertise in this sector. He was promoted to associate in 2007.

Hugh first trained as an architectural technician leading to a keen interest into how to express building components within the design process to ensure seamless quality on site. He works well with clients and the contractor and enjoys the role of leading design teams to successfully deliver well designed buildings.

Hugh also has experience of projects in mixed use leisure developments, cinema and sports design.

His focus has predominantly been on education design and this has led to key roles on a variety of projects ranging from smaller Traditional Procurement contracts to large PFI contracts and schools within the BSF (Building Schools of the Future) programme. His more recent projects include both Primary and Secondary level schools as part of the NW4 Priority Schools Building Programme, Third level education projects at Reaseheath College, Cheshire and extension and refurbishment works to the existing Connahs Quay High School in North Wales.

 

X

Joined EWA in: 1982

Qualifications: DipArch ARB

Chris has been a qualified architect since 1978 and joined the practice in 1982.  His initial career concentrated on commercial clients and educational projects in both the primary and secondary sectors.  He was promoted to associate in 1989 and has worked in all parts of the country and also on projects in Germany in collaboration with our Berlin office.

Chris has embraced the changes in production and design technology over the past 30 years from the first introduction of CAD in the practice to the latest 3D software but can still hand draw site details for expediency when the occasion demands, this proving invaluable with the current wide range of refurbishment and renovation projects including works to listed historic buildings where a more traditional hands on approach on site is required.

 

Chris is experienced in  traditional and design and build contracts working with both small and large national contractors. Because of his experience and adaptability he has frequently worked on some of the more unusual projects in the practice, enjoying liaising with the client to realise their often ambitious expectations.

Chris has experience on a variety of large and small complex projects for public and private clients in the commercial, education, leisure, private residential and non-commercial sectors.  Recent projects include renovation of a Victorian villa and alterations to a Grade 2* listed 18th Century Stately Home in Cheshire.

 

 

X

Joined EWA in:2001

Rejoined EWA in: 2006

Qualifications: BArch DipArch ARB Registered

Ruth started using CAD software in 1996 when studying for an Autocad R13 City & Guilds qualification and over the years has developed her 2D and 3D skills and knowledge through the various releases.  Prior to joining EllisWilliams in 2001 she was CAD manager for two years, undertaking staff training and the implementation of the company’s CAD standards. On joining EllisWilliams Ruth concentrated on her role as an architect, whilst maintaining an interest in CAD developments.  She started using Autodesk’s ADT in 2005, immediately seeing the benefits and becoming an advocate for Building Information Modelling (BIM). Ruth’s first BIM project was the £15 million Gorton Education Village completed in 2008 which utilized 3D Architecture, Structures and M&E.  EllisWilliams committed to fully using this technology in 2011 via Autodesk Revit software. Ruth was one of the first to start using the software on live projects and this experience helped inform the way Revit is used within the practice.  Ruth now heads the internal BIM and CAD training and workshop programmes for all staff and advises the teams on delivering BIM Level 2 projects.  She successfully completed the programme requirements of Autodesk Certified Professional : Revit Architecture 2015 in November 2014.

In addition to her BIM duties, Ruth was promoted to Associate in 2017.  She has successfully delivered many education projects ranging from small primary school extensions to new build SEN and Secondary schools varying from £1m to £30m. This includes a number of schools for Manchester City Council. She has also delivered a number of retail and leisure projects, the largest and most recent being the £15m Ellesmere Port Sports Village. Ruth has a collaborative approach to project delivery, and a positive attitude to promote good working relations with the whole construction team.

X

Dominic Williams; Director

Bürozugehörigkeit seit 1994
Qualifikationen: BArch (Hons) DipArch (Dis) RIBA, ARB

Dominic Williams ist verantwortlicher Direktor für den Bereich Kunst und Kultur. Er verfügt über 24 Jahre Projekterfahrungen sowohl im kulturellen, als auch im Bereich der Bildungsbauten und in der Sanierung historischer Gebäude, sein spezielles Interesse gilt dem Museumsbau. Dominic Williams war leitend verantwortlich für Entwürfe wie das Walisische Nationale Zentrum für Segelsport, BALTIC Zentrum für Zeitgenössische Kunst und das University Technical College in Warrington. Er verfügt ebenso über viel Erfahrung im Bereich Büro- und Wohngebäude. Zur Zeit ist er beratend für den Londoner Bezirk Hounslow tätig, der ein neues Verwaltungsgebäude und ein großes Wohnungsbauprojekt plant.

Seine Projekte erfordern oftmals intensive Diskussionen mit der Öffentlichkeit und komplexe Finanzierungsstrategien. Seine realisierten Projekte, wie das Warwick University Arts Centre, Chester Renew und die Mostyn Galerie erhielten Architekturauszeichnungen wie den RIBA (Royal Institute of British Architecture) und den Civic Trust Preis. Dominic Williams ist beim RIBA als Bauherrenberater für den Bereich Design registriert. Ihm wurde die Walisische Goldmedaille für Architektur verliehen. Zudem finden seine Projekte häufig die Aufmerksamkeit einer Veröffentlichung, wie zuletzt in der aktuellen Taschen-Ausgabe ‚Architecture Museums Now!‘.

X

Joined Ellis Williams: 2004

Qualifications: Dipl.-Ing. Architect, ARB

Joerg studied and graduated 1991 from University Essen in Germany where he worked as Architect for a number of smaller practices involved in residential and offices design.

In 1999 he moved to the USA to broaden his design and building knowledge in different construction techniques and delivered large industrial and office building complexes. He was also involved in loft conversions of several historic high-rise buildings.

In 2004 Joerg moved to the UK where he joined Ellis Williams and focused on the design and delivery of educational, leisure and cultural projects.

Joerg led and recently handed over the Storyhouse in Chester.

With over 26 years of international construction experience and broad knowledge of construction techniques, Joerg´s goal is to delivery high quality and best performing design buildings from a wide range of building sectors.

X

Joined EWA in: 2006

Qualifications: BA (Hons) BArch (L’pool) ARB

Since qualifying from the University of Liverpool School of Architecture in 1997, Mark has worked with practices in York, Liverpool, London and Bern, Switzerland, before joining EllisWilliams Architects in 2006

His experience has been in arts, education, residential and leisure projects, most successfully shown to date at Mostyn Gallery, which received much recognition including an RIBA Award & the National Eisteddfod of Wales, Gold Medal for Architecture and the Welsh National Sailing Academy, which received an RSAW/RIBA Award.

Mark works well with clients and contractors and enjoys the role of leading design teams. He has also gained experience in successfully leading projects with remote design teams working in Berlin and Cape Town, South Africa, as well as the UK, overseeing works in detail on site to achieve high quality buildings.

Originally trained as an architectural technician, Mark has developed a keen eye for finished detail, now with a particular interest in arts projects, where he has successfully worked collaboratively with the artists Jacqui Poncelet, Lois Williams & Jessica Lloyd Jones.

Mark has most recently became a member of the growing Liverpool Team.

 

X

Bürozugehörigkeit seit 1996
Qualifikationen: BA(Hons) DipArch ARB RIBA

Mark Evans ist bei EWA für den Sektor Sport und Freizeit sowie Bildung verantwortlich. Mit über 25 Jahren Erfahrung als Architekt hat er in großer Bandbreite eine Vielzahl an preisgekrönten Projekten bearbeitet, z.B. Schulen, Colleges, Freizeitzentren, Kinos, Theater sowie Einzelhandel- und Wohngebäude.

Dabei hat er eine Vorliebe für zeitgemäßes modernes Design entwickelt. Er schätzt im Entwurfsprozess den Dialog mit Endnutzern und Partnern, deren unterschiedliche Anforderungen er in funktionales Design umsetzt. Mark Evans hat mit seinen Projekten und Teams diverse Preise gewonnen, wie den RIBA architecture und Civic Trust awards.

Für den Verband Sport England ist er als Technischer Berater tätig. Er führt außerdem sein Engagement als ESFA Bauherren-Berater fort in den Bereichen Forschung, Design, Entwicklung und Finanzierung für Schulen und Colleges.

X

Joined EWA in: 2001

Qualifications: BA Arch. BArch ARB

Michael studied and graduated from the Liverpool University School of Architecture gaining a First Class within his BAHons degree and completing his BArch and RIBA Professional Diploma in 1997.

He has brought to the practice a diverse and extensive range of projects experience, having worked within the public and private sectors on numerous award winning projects which have been RIBA and Civic Trust awards and commendations.

He has proven design competition success and is best described as a full all-rounder. His project experience includes education, commercial, leisure, urban regeneration, urban residential ,refurbishment to Grade 1 and 2 listed buildings.

He has a pragmatic approach to project delivery from concept to completion with effective Contract Management within the JCT Suite of Contracts

X

Joined Ellis Williams : 2015

Qualifications: BA(Hons) BArch(L’pool) RIBA ARB

Mushtaq has been leading the Liverpool office following the amalgamation of his previous award winning practice (Studio Three). He has a track record of delivering design-led schemes in a variety of sectors (including: commercial, retail, residential, educational and ecclesiastical) and is also an experienced architectural educator (having taught for sixteen years at the Liverpool School of Architecture). Mushtaq is also involved at a local and regional level of the RIBA (including teaching on the RIBA Part III course) and is a Panel Member on the North West Places Matter! Design Review Panel.

With 18 years post-qualification experience, he has developed a keen eye for conceptual and strategic design – his completed schemes have attracted a number of design awards (including RIBA Awards). Client and public engagement are a core theme within his portfolio of projects (he had work featured in the RIBA publication “A Guide to Client Engagement”). His open approach to design is combined with a strong conceptual underpinning to ensure delightful architecture that delivers beyond functionality.