Headfield Grundschule

Headfield Primary School

Als Teil des Kirklees Primary Capital Framework umfasste dieses Projekt die Renovierung und den Teilabriss fünf bestehender Gebäude, sowie den Neubau von Einzelgebäuden. Drei vorhandene eingeschossige Gebäude, die alle auf unterschiedlichen Höhen positioniert sind, wurden durch ein neues, dreigeschossiges Atrium verbunden. Dieser zentral angeordnete, großzügige Ort bildet den neuen Dreh- und Angelpunkt der Schule.

Der Haupteingang zu dem Atrium-Gebäude liegt auf dem Mittleren der drei Geschosse. Auf der unteren Ebene befinden sich Flächen zur Theaternutzung. Zudem bietet jedes Geschoss dieses zentralen Baukörpers Pausenbereiche, welche auch flexible nutzbare Lernzonen je Jahrgangsstufe bereitstellen. Die konzeptuelle Licht- und Raumgestaltung setzt sich auch in den umfänglich sanierten Bestandsgebäuden fort. Hier wurden aus vorher einzelnen, abgetrennten Klassenzimmern nun fließende Lernzonen, Pausenbereiche und ein Studio geschaffen. Die Klassenräume im Neubau sind rund um das Atrium angeordnet und bieten durch die großen Fensterfronten eindrucksvolle Ausblicke über den Peak District.

Durch die ganzheitliche Einbeziehung aller Standortfaktoren sowie den sensiblen Umgang mit den komplexen Aspekten der Höhenabwicklung wurde eine Schule geschaffen, die ohne Kompromisse funktioniert. Die Anforderungen des Auftrags wurden sogar noch übertroffen. Die Sanierungsabschnitte des Projekts waren ungemein erfolgreich. Sie integrierten sich in Stil und Anordnung nahtlos in den Neubau.